Spartipps – so heizen Sie günstiger

Jahr für Jahr steigen die Kosten für das Heizen an. Dabei liegt dies noch nicht einmal an den Verbrauchern, dass sie immer tiefer in die Tasche greifen müssen. Vielmehr sind es der Staat und die Konzerne, die den Endpreis erhöhen und uns so mehr oder weniger dazu zwingen, bei den Heizkosten immer mehr einzusparen. Damit aber niemand irgendwann im kalten sitzen muss, hier ein paar Tipps, wie Sie beim Heizen sparen können.

Stoßlüften und Heizung herunter drehen

Der wohl wichtigste Tipp liegt im richtigen Lüften. Wer hier richtig handelt kann viel Geld sparen. So sollte man zwei bis dreimal täglich für rund 5 Minuten lüften. Möglichst mit Durchzug – also als Stoßlüften – damit die verbrauchte Luft schnell ausgetauscht werden kann. Die Fenster müssen dabei weit geöffnet werden. Ein Ankippen reicht nicht aus, da hier lediglich wenig Luft hereinkommt, die im schlimmsten Falle sogar die Wände rund um das Fenster auskühlt und so einen guten Nährboden für Schimmel und Feuchtigkeit legt. Wichtig ist nämlich, dass die Luftfeuchtigkeit gering gehalten wird.

Beim Lüften sollten die Heizkörper immer herunter gedreht werden, damit man nicht für die Nachbarschaft heizt. Nach dem Lüften wird sich die frische Luft sehr schnell erwärmen und für ein wohliges Gefühl sorgen.

Heizkörper regelmäßig kontrollieren

Aber auch mit den Heizkörpern selbst kann man viel Geld einsparen. So sollten diese regelmäßig Entlüftet werden. Gluckernde Heizkörper sind ein Zeichen für Luft, die sich im Körper oder in den Rohren befindet. Diese Luft – auch wenn sie erwärmt wird – heizt aber nicht die Räume auf. Daher muss diese entfernt werden, damit der Heizkörper optimal funktioniert und genügend Wärme produziert.

Auch sollten möglichst keine Möbel vor den Heizkörpern stehen. Diese schlucken einen Großteil der Wärme, die dann in den Räumen fehlt. Bei Abwesenheit sollte die Heizung immer etwas gedrosselt werden. Eine niedrigere Temperatur ist dann völlig ausreichend.

Besonders wichtig ist allerdings eine gute Wärmedämmung. Sie stellt in der Regel den richtigen Schritt zu niedrigen Heizkosten dar. Worauf es dabei im Speziellen ankommt, können Sie unter www.daemmen-und-sanieren.de/fenster erfahren.

Mit wenigen Tipps viel Geld sparen

Damit die Nebenkosten nicht irgendwann zu einer großen finanziellen Belastung werden, sollte man vor allen Dingen bei der Heizung nicht zu verschwenderisch sein.

7 Kommentare zu “Spartipps – so heizen Sie günstiger

  1. Nils sagte am :

    Danke für die guten Tipps. Über den Sommer vergisst man ja das Meiste.

  2. Franz sagte am :

    Danke für diesen Beitrag – das sind ein paar kleine Tipps, die jeder ganz einfach in seinen Alltag einbauen kann ohne dass es ihm größere Schwierigkeiten bereiten würde. Und am Ende bedankt sich nicht nur der Geldbeutel, weil man sich Geld spart sondern auch die Umwelt!

  3. paulo sagte am :

    Man kann wirklich eine Menge sparen wenn man richtig heizt und lüftet.

    Da es jetzt wieder kälter wird, die Punkte nochmal durchgehen um Energie zu sparen. Sonst vergisst man den einen oder anderen Punkten.

    Der Link vom Umweltbundesamt funktioniert nicht, 404 Fehler, kannst diesen hier nehmen: http://www.mieterbund.de/942.html . Da ist alles ebenfalls detailliert gelistet.

  4. Michael sagte am :

    Danke, paulo. Ist korrigiert. :)

  5. Maximilian sagte am :

    Es sollte schon im Interesse eines jeden liegen, richtig zu lüften, denn dadurch kann man am Ende doch eine ganze Menge Geld einsparen und warum sollte man mehr bezahlen, als unbedingt nötig.

  6. tamara sagte am :

    Sehr gute Tipps, sind leicht umzusetzen und erfordern kein großen Aufwand. Gerade jetzt zum Winter sehr nützlich.

  7. nena67 sagte am :

    Vor unserem Wechsel zu den örtlichen Stadtwerken (Stadtwerken Tecklenburger Land) hatten wir auch überdimensionale Stromkosten. Jetzt fühlen wir uns jedoch gut beraten und fair behandelt.

Kommentieren.

Jetzt auf diesen Blogeintrag antworten. Eine Mailadresse muss hierbei nicht angegeben werden und wird auch bei Angabe NICHT veröffentlicht.